Archiv der Kategorie: Tagebuch 2013

Tag 9 – 18.08.13

Nach der langen Nacht mit Schützenfestparty und Lagerfeuer hieß es am Sonntagmorgen zunächst mal ausschlafen. Nach einem ausgiebigen Frühstücks- und Mittagsbuffet ging es erneut zum Chiemsee um den schönen Tag nicht ungenutzt verstreichen zu lassen. Die Spielshow „Perfekte Minute“ rundete den Tag ab. Ab jetzt heißt es schon langsam aber sicher in den Endspurt starten!

Tag 8 – 17.08.13

Da die erste Woche schon ein paar Spuren hinterlassen hat, wurde heute morgen zunächst mal aufgeräumt. Nicht nur der Zimmerbereich sondern auch sämtliche Flure und Gemeinschaftsräume bedurften der Reinigung 😉  Ab Nachmittags startete dann das langersehnte Schützenfest. Nach dem Vogelschießen, bei dem Jonas „Wolfgang“ Portmann den Vogel „Kalla Knallgas“ von der Stange holte und Melina Schmidt zur Königin wählte,  gab es zunächst das traditionelle Festessen und später wurde zu bester Musik abgetanzt…

Tag 6 – 15.08.13

An diesem Donnerstag mussten auch die Leiter mal aktiv werden. Denn am Vormittag bereiteten die Gruppen das Leiterstationsspiel vor, und führten dieses direkt nach dem Mittagessen durch. Wir Leiter gaben natürlich alles und warten nun gespannt auf den letzten Abend an dem der Sieger gekürt wird. Natürlich sollten auch die Kids noch Punkte sammeln, daher wurde am Abend das traditionelle Spiel „Ruck-Zuck“ gespielt.

Tag 5 – 14.08.13

Die Gegend rund um unser Haus eignet sich geradezu Ideal für Wanderungen. Daher ging es heute Morgen auf in die Berge um den Wanderweg für z.B. die Stationsspiele kennenzulernen. Um in Bewegung zu bleiben ging es am Nachmittag sportlich weiter. Gruppenweise wurde Brennball, Kubb und Crossboule gespielt. Dadurch hat sich einiges im Tabellenbereich getan, diese Änderungen werden allerdings erst morgen mitgeteilt 😉 Zur Vorbereitung auf das am Wochenende stattfindende Schützenfest läuft nun momentan ein Tanzkurs unter der professionellen Anleitung unseres Erfahrenen Tanzlehrers Michi.

Tag 3 – 12.08.13

Der heutige Tag startet mit der Erkundung des kleinen Örtchen´s Frasdorf im Rahmen des Spiels „Für eine Mark die ganze Welt + Stempelspiel und Stadterkundung“. Zwei Aufgaben bei diesem Spiel waren die Beantwortung verschiedener Fragen über den Ort und die Sammlung möglichst vieler verschiedener Stempel auf einer Din A4 Seite. Der Hauptaugenmerk lag jedoch auf der Aufgabe 1 € einzutauschen. Dabei waren der Fantasie der Gruppen keine Grenzen gesetzt.Ergebnis dieser Aufgabe waren z.B.: Die Vorstellung eines Taxi-BMW Isetta, der Besuch eines Heimatforschers und ein neues Haustier für das Gästehaus- ein Ziegenbock!Die Auswertung des Spiels erfolgt natürlich erst morgen 😉 Nach den zwei gestrigen Spielen wird die Tabelle angeführt von der Gruppe „8+3, Leider GEIL“ gefolgt von „Wir, einfach Unverbesserlich“ und “Michi´s Geilheiten“.

Am morgigen Dienstag kommt es zum ersten Tagesausflug. Wohin genau wird jetzt natürlich noch nicht verraten….

Tag 2 – 11.08.13 …oder der echte Start!!

Nachdem wir die erste Nacht alle gut in unseren Betten geschlafen haben startete der erste Tag mit einem reichhaltigen Frühstück. Unter anderem können wir den Kiddies dieses Jahr wieder unterschiedliche Müslisorten (von Dr. Oetker gesponsort) und frische Brötchen anbieten.

Unser erster Programmpunkt am heutigen Tage war die Gruppeneinteilung.

Wir haben dieses Jahr 6 Gruppen die sich z.B. 8+3 leider GEIL, Die Tribute von Frasdorf, Wir einfach unverbesserlich und Meister Alex und die 7 Proppers nennen. Die Kiddis haben dann auch, wie jedes Jahr (Tradition), ihre T-Shirts in den Gruppen gestaltet. Nun war auch schon Zeit für unser erstes Mittagessen. Es gab Nudeln mit Bolognesesoße und zum Nachtisch Schokoladenpudding. Der Nachmittag ging dann mit dem alt bekannten Chaosspiel weiter. Hierbei mussten die Kiddies Zahlen mit Begriffen auf der Rückseite suchen die im Haus und in der näheren Umgebung verteilt waren. Nach dem Abendessen stand dann ein Spiel von Simon und Basti auf dem Programm. Wir haben „Mein Leiter kann“ gespielt. Hierbei haben die Kiddies in unterschiedlichen Disziplinen Lagermünzen auf ihre Leiter gesetzt. Zum Beispiel musste Carina 39 Kiddie-Namen in einer bestimmten Zeit aufsagen oder Sandy Zwieback und Knäckebrot mit Nusspli essen.

In den nächsten Tagen erwarten uns noch ein Besuch im Salzbergwerk und der langersehnte Schwimmausflug zum Chiemsee.