Archiv der Kategorie: Tagebuch 2016

Tag 11 – Let the party start again

Beim Frühstück ist es still, zu Still. Der Freizeitpark sitzt noch allen in den Knochen. Da das Programm für nachmittags und abends noch aufgebaut werden muss haben die Kinder also noch mal zeit sich wieder hin zu legen. Nach Nudeln mit Wurstgulasch hieß es antreten mit wetterfester Kleidung. Nachdem Simon kurz irgendwas erzählte kamen alle anderen Leiter rein und scheuchten alle Kiddies raus. Gerade passend zu einem angenehmen Sommerregen mit schönen dicken Tropfen. Dann hieß es im Militärdrill schnell in zweierreihen aufstellen und Rücken gerade! Ein wichtiger Bauplan wurde gestohlen. Die 39 neuen Agenten mussten schnell den Dieb finden. Dazu mussten rund ums Haus Aufgaben erledigt und Rätsel gelöst werden. So konnte der Dieb Gott sei Dank schnell gefasst werden. Dann war noch genug Zeit zum schick machen. Und wie schick die Kinder waren meine Güte! Genau richtig für den anstehenden Casino Abend. Eineinhalb Stunden lang wurde so richtig gezockt. Mal mehr und mal weniger erfolgreich. Die schicken Klamotten waren aber genau richtig. Denn die letzte Party stand noch an. Jetzt wo die Kiddies sich so gut kennen bilden sich auch zwischendurch spontan einige Paare zum Disco Fox. Mal sehen wie lange die Party noch geht… Für alle normalen Menschen ist javermutlich mitten in der Woche 😉

Tag 9 – Leitersuchspiel

Heute gibt es was zu feiern. Gleich zwei Geburstagskinder haben wir heute! Alles Gute Max und Lea. Das Gras ist feucht von der Nacht. Der Himmel aber blau. Trotzdem verlagern wir das Programm des Vormittags ins Haus. Quizvormittag steht an. Beim Blamieren oder Kassieren müssen die Kekse schnell Buzzern und bei Fragen aus Politik, Sport und dem aktuellen Geschehen die richtigen Antworten wissen. Genau so auf Geschwindigkeit geht es beim zweiten Spiel: Quizduell. Die Kinder treten gegeneinander an, genau wie in der App fürs Smartphone. Danach war noch etwas Luft. Zeit zum Zimmer aufräumen. Die hatten es auch bitter nötig. Zum Mittag lecker vegetarische Suppe, mit Bockwurst. Danach haben wir Leiter uns schnell in Schale geworfen und das Leitersuchspiel in Wangen stand an. Zum Glück haben wir tagsüber immer Sonne und es regnet nur nachts. (blöd wenn die Handtücher noch draußen sind 😉 ) So konnten die Kinder uns lustig verkleidete Leiter in der historisch, malerischen Stadt Wangen suchen und finden. Mal mehr mal weniger leicht. Das Abendprogramm ging an unsere ältesten Kiddies, von denen einige das von Joko und Klaas bekannte Duell um die Welt nachgestellt haben. Vincent und Sticki traten in spannenden Wettkämpfen vor Ort gegeneinander an und im Vorfeld wurden schon Aufgaben gestellt, erfüllt, gefilmt und geschnitten. Die anderen Kinder mussten auf ihre Favoriten setzen. Am Ende konnte sich Vincent durchsetzen. Aber im Vordergrund stand eindeutig die Unterhaltung. Kein Auge blieb trocken, wir haben viel gelacht. Sehr gut gemacht das Ganze Jungs! Da es morgen früh in den Freizeitpark geht, herrschte heute schon früh ruhe auf den Zimmern und den Fluren. Drückt uns die Daumen für weiterhin gutes Wetter.

Tag 8 – Tages Stationsspiel

Stationsspiel! Nach dem Frühstück brachen die Kiddies endlich mal zu einer langen Wanderung auf. Das Stationsspiel lief dieses Jahr nämlich von morgens bis in den späten Nachmittag. Zur Stärkung gab es zwischendurch Leberkäs Semmeln frisch vom Metzger! Die Kinder hatten verschiedenste Stationen zu bewältigen, die wir Leiter nach dem Leiterstationsspiel noch einmal etwas verschärft haben. Auf den Wegen zwischen den Stationen mussten die Kinder immer Aufgaben erfüllen, wie zum Beispiel ein Quiz bearbeiten, Gras sammeln, Bilder malen oder traditionell ein Lied dichten. Die sehr unterschiedlichen Lieder wurden uns dann am gemütlichen Feuerplatz direkt am Karsee vorgetragen, nachdem die Grillwurst vertilgt war. Mit Stockbrot, Marshmallows und netten Geschichten am Feuer endete dann der Abend Nummer Acht.

Tag 7 – Brunch und Krimidinner

Katerstimmung. Weil die Party noch allen in den Knochen sitzt, beginnt der Tag um 9:30 Uhr mit offenem Buffet zum Brunch. Nach Nürnberger Würstchen, Rührei und Co. ging es dann rüber zum See. Einige entspannten sich auch hier noch. Die meisten aber tobten schon wieder wie wild am und im See. Das tat gut! Das Abendbrot war heute etwas anders gestaltet als sonst. Es sollte Pizza geben, jedoch wurde aus zunächst unbekannten Gründen nichts geliefert. So mussten sich die Kinder ihre Pizza selbst belegen und während dessen heraus finden, wer denn den Pizzabäcker umgebracht haben könnte. Ein verzwickter Kriminalfall! Zum Abschluss des Tages hatte der Zweitbeste Lagershop der Welt noch geöffnet, was gut von allen angenommen wurde!

Tag 6 – Harry Potter Mottotag

Wecken mit Harry Potter Soundtrack und anderen magischen Liedern. Die Leiter und die jungen neuen kamen schon verkleidet zum Frühstück für einen magischen Start in den Tag. Dann wurden die neuen Schüler in ihre Häuser aufgeteilt durch den sprechenden Hut. Im weiteren Vormittag hatten die Kinder dann Zeit sich und den Speisesaal wie Hogwarts zu gestalten. Das entführte Einhorn musste heute Nachmittag gerettet werden. An verschiedenen Stationen mussten Zaubersprüche geschrieben werden, Bannsteine hergestellt und Gegenstände und Aktionen getauscht werden um an die Lösung der Rätsel zu gelangen.

Nach diesem Programm gab’s zur Stärkung richtig richtig gutes Essen. Vor der Party lieferten sich die mutigsten Kinder einen Kampf im trimagischen Turnier bei dem sich das Siegerpaar Mia und Justus Herale durchsetzte.

Und nun: Let the Party started….

 

Tag 5 – Fahrt nach Ulm

Heute ging es mit dem Bus nach Ulm! Vor Ort bekamen die Kinder bei einem Stadtquiz rund um die höchste Kirche der Welt Gelegenheit, die Stadt Ulm besser kennen zu lernen. Danach gab es einen Snack am Bus. Die Kinder konnten sich dann auf Freizeit fürs shopping freuen! Zum Abendbrot noch Reste von der Suppe(gab es ja schließlich nach der Nachtwanderung 😉 ) und danach Michi´s Lieblings Programmpunkt: Tanzen! Zugegeben etwas warm im Speisesaal, aber Auffordern, Tanzhaltung, erste Schritte und Partytänze sitzen! Die erste Party könnte also kommen!

Tag 4

36 Grad waren für heute angesagt. Und es wurd noch heißer… Warum dann nicht mal ein bisschen Leiterstationsspiel!? Vormittags haben die Kinder vorbereitet. Mit Kartoffelpüh und Nürnbergern gestärkt zogen die Kekse los und wir in zweiergruppen hinterher. Von der ersten Station bis zum Haus ein leeres 200l Fass tragen? Super Idee! Aber alles in allem gute Stationen. Noch Rasch unterwegs ein Lied gedichtet und bei der letzten Station eben in den See zum Abkühlen. Nach dem Abendbrot, bei dem wir übrigens so viel Brot und Aufschnitt verbraucht haben wie noch nie bisher und dem ultimativen Lagershop (www.derzweitbestelagershopderwelt.de) haben wir dann unsere mal mehr mal weniger kreativen Lieder und Gedichte vorgetragen.
Damit auch die Kinder noch was zu tun hatten gab’s noch eine Runde 1, 2 oder 3! Jetzt fallen uns aber sowas von die Augen zu. Wir freuen uns aufs Bett! Gute Nacht.

Tag 3 – Architektonisches Meisterwerk!

Mücken, überall Mücken. Ein Hauch von Autan weht durchs Haus… So ein See hat halt seine Vor- und Nachteile 🙂
Für eine Mark die ganze Welt hieß es heute Morgen. Die Kinder erkundeten das Dorf Karsee, beantworteten Fragen, sammelten Stempel und tauschten sich hoch. Nach Nudeln mit Bolognese ging es den ganzen Nachmittag endlich an den See! Mit ein paar gespendeten leeren Fässern, Holzbalken, Planken, Spanngurten und Muskelschmalz wurde schwupps die Flips ein cooles Floß gebaut. Zusammen mit unseren zwei Schlauchbooten konnten wir den See für uns behaupten. Das Abendbrot haben wir gut zum Energie tanken nutzen können. Danach wurden die Ergebnisse vom Tauschen vorgestellt. Unter anderem brachte eine Gruppen zwei lebende Schafe mit! Im Anschluss daran dann noch traditionell Jeopardy!