Tag 10 – 10.08.11

Nach einer Nacht ohne Nachtwanderung waren alle Kiddies gut gelaunt am Frühstückstisch,mit Außnahme von Zimmer 11 und 12. Nach dem Frühstück ging es dann los zum Tagesausflug nach Dresden. Die Landeshauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten sollten den Kiddies mittels eines Detektivspiels besichtigt werden. Alle Gruppen waren Feuer und Flamme mit dabei,auch wenn einige Gruppe so ihre Startschwierigkeiten hatten. Nach Beendigung des Spiels hatten die Kiddies dann noch Zeit in kleinen Gruppen durch Dresden zu laufen und ein wenig zu shoppen. Heute Nacht heißt es aber nun endlich Nachtwanderung und wir sind gespannt,wie die Kiddies dieses nachher finden werden….

Tag 9 – 09.08.11

Heute stand der komplette Vormittag und Nachmittag im Namen der Rose. Im Namen der Rose ist ein Rollenspiel,welches in einem Kloster zur Zeit des Mittelalters spielt. In dem Kloster leben Mönchen zusammen mit ihrem Abt. Zu dem Spiel gehören zusätzlich noch ein Waldläufer,ein Ork,eine Hexe,eine Fee und ein alter Mann. Die Kinder wurden vormittags in Bevölkerungsgruppen eingeteilt. Zur Auswahl standen: Adelige,Banditen,Gelehrte,Bauern,Kaufleute,Handwerker und Pestkranke. Die Kiddies mussten sich ihrer Bevölkerungsschicht anpassen,indem sie sich dementsprechend gekleidet haben. Pünktlich um 13 Uhr begann die erste Messe im Kloster gefolgt von den Aufgabenstellungen und dann konnte das Spiel beginnen… Zum Schluss hatten dann alle Kiddies die Zutaten für den Zaubertrank beisammen und das Rollenspiel endet wieder mit einer Messe. Am Abend hieß es dann Jeopardy,wobei die Kiddies alle wieder eine menge Spaß hatten und wir lustige Antwortmöglichkeiten vorgelegt bekommen haben 😉

Tag 8 – 08.08.11

Heute stand das Leiterstationspiel im Vordergrund…  Heißt, die Kiddies durften uns Leiter mal so richtig quälen 😉 , und hatten dabei einen riesen Spaß.

Insgesamt gab es sieben Stationen, die wir Leiter im Wald erledigen mussten. Die Kids überlegten sich Aufgaben wie Hindernisslauf, Luftballonrasieren und Sackhüpfen.

Auch vor dem zubereiten von „Küchencocktails“ , die verzehrt werden mussten, wurde nicht zurückgeschreckt.

In den nächsten Tagen wird es ein solches Spiel auch für die Teilnehmer geben. Dann können wir uns rächen…

Am Abend ging es dann zum nächsten Highlight des Lagers.. Wir fuhren zur Sommerrodelbahn ins benachbarte Seifen. Dort konnten wir bei glücklicherweise immer noch super Wetter, die ganze Anlage für uns genießen.   FLUTLICHT-Rodeln war das Motto…

Nicht zu vergessen, der mittagliche Anruf vom heimischen Radiosender“Radio Kiepenkerl“.  Unser Gruß in den Kreis Coesfeld wird vorrausichtlich Dienstag im Laufe des Tages ausgestrahlt..

Tag 7 – 07.08.11

Nach der langen Partynacht hieß es für alle Kiddies erst einmal ausschlafen. Der Vormittag konnte damit verbracht werden, den Muskelkater vom Tanzen zu schonen oder einfach mal den fehlenden Schlaf nachzuholen. Nach dem Hot-Dog Snack ging es dann noch einmal ins Aqua Marien Schwimmbad. Zum Abend hin waren alle Kiddies total müde und was soll ich noch dazu sagen, die schlafen auch jetzt schon fast alle und es herrscht Ruhe…

Tag 6 – 06.08.11 Get this party startet on a saturday night…

Sooo, Tag 6 und das Schützenfest stand vor der Tür. Am Vormittag waren alle Kiddies damit beschäftigt sich ihre Gewehre für das Antreten zu basteln. Es wurden große und kleine,dicke und dünne Stöcke aus dem naheliegenden Wald gesammelt,abgehobelt und mit Blumen geschmückt. Nach einem kleinen Mittagssnack ging es um 14.30 Uhr los mit dem Gottesdienst unter dem Team „Let´s talk about Jesus“ und anschließend begann dann das Schützen. Um 17.03 Uhr mit dem 283. Schuss hieß es dann Emiliy Elvering ist neue Schützenkönigin. Sie löste mit Patric Wiebusch zusammen das amtierende Königspaar von 2007 ab. Mit ihrem Hofstaat ( Angelina Speemann & Niklas Grünthal und Lara Krieger & Steven Seemann ) zog das Königspaar dann in den festlich geschmückten Speisesaal,wo die Leiter ein 3-Gänge-Menü servierten. Nach der reichhaltige Mahlzeit ging es dann in den Partyraum Bruno,wo eine wilde Partymeute bis kurz nach 2 gefeiert hat und das Tanzbein geschwungen hat. Das Leiterteam war hellauf begeistert von der Feier,denn mit so viel Andrang und Feierlaune hätten wir nicht gerechnet…

Tag 5 – 05.08.11

Der Tag startete nach dem Frühstück mit einer 2 stündigen Wanderung durch die Nähe Umgebung. Nach dem Mittagessen mit Spätzle,Putenfleisch,Soße und Melonen fanden die Workshops statt. Zur Auswahl standen Speckstein gestalten,Pizza backen,Malen,Traumreise,Outdoor Sport,Tanzen und Wandern. Alle Kiddies suchten sich ihren Lieblingsworkshop aus und hatten richtig viel Spaß. Heute Abend erwarten wir noch Besuch vom Diözesanpräses Dirk Holtmann und vom Verbandsreferenten Thorsten Schultz. Außerdem haben die Kinder die freie Auswahl zwischen Kino oder dem Auftaktspiel der Bundesliga. Zudem freuen sich schon alle Keks bzw Kiddies auf das morgige Schützenfest… Schönen Abend noch und Grüße aus Sayda 🙂

Tag 4 – 04.08.11

Nach einer angenehm leisen Nacht ging heute Morgen pünktlich um 8 Uhr der Wecker im Forsthaus. Als wir das reichhaltige Frühstück aufgegessen hatten, hieß es erst einmal Zimmer aufräumen. Denn ob man es glaubt oder nicht, man konnte durch einige Zimmer jetzt schon nicht mehr durchlaufen. Für 10 Uhr morgens hatte sich der Bürgermeister aus Sayda angemeldet und uns herzlich in Sayda begrüßt und uns ein paar Details und Geschichten über die schöne „Stadt“ Sayda erzählt. Nachdem alle Zimmer kontrolliert wurden und für gut befunden wurden, gab es ein leckeres Mittagessen bestehend aus Fischstäbchen,Spinat,Kartoffelpürre,Apfelmus und zum Nachtisch Wackelpudding. Gegen Nachmittag war dann Chaos im Forsthaus angesagt,denn das berüchtigte Chaosspiel stand bevor. Alle Gruppen haben eifrig die Nummern im Haus gesucht und mussten kniffelige und lustige Aufgaben lösen. Nach dem Abendessen stand dann noch eine Runde „Ruck-Zuck“ an und alle Kiddies hatten ihren Spaß,besonders bei der Leiterrunde des Spiels

Tag 3 – 03.08.11

Heute Morgen ging es schon früh los nach Marienberg zum Leitersuchspiel. Als Bauarbeiter,Hopper,Mr. Burns und alter Mann verkleidet liefen die Leiter durch den Stadtkern und wurden von den Kindern gesucht. Anschließend ging es bei strahlendem Sonnenschein ins Aqua Marien Schwimmbad. Dort wurde fix das Mittagessen serviert und dann konnten sich die Kinder den Nachmittag über im Schwimmbad austoben. Sowohl die Reifenrutsche, als auch die Erlebnisrutsche und das Wellenbecken waren bei unseren Kiddies sehr beliebt. Der Abend endete mit einer leckeren Kartoffelsuppe und einem kleinen Spiel.

Ferienlager für Ascheberg