Tag 5 – 14.08.13

Die Gegend rund um unser Haus eignet sich geradezu Ideal für Wanderungen. Daher ging es heute Morgen auf in die Berge um den Wanderweg für z.B. die Stationsspiele kennenzulernen. Um in Bewegung zu bleiben ging es am Nachmittag sportlich weiter. Gruppenweise wurde Brennball, Kubb und Crossboule gespielt. Dadurch hat sich einiges im Tabellenbereich getan, diese Änderungen werden allerdings erst morgen mitgeteilt 😉 Zur Vorbereitung auf das am Wochenende stattfindende Schützenfest läuft nun momentan ein Tanzkurs unter der professionellen Anleitung unseres Erfahrenen Tanzlehrers Michi.

Tag 3 – 12.08.13

Der heutige Tag startet mit der Erkundung des kleinen Örtchen´s Frasdorf im Rahmen des Spiels „Für eine Mark die ganze Welt + Stempelspiel und Stadterkundung“. Zwei Aufgaben bei diesem Spiel waren die Beantwortung verschiedener Fragen über den Ort und die Sammlung möglichst vieler verschiedener Stempel auf einer Din A4 Seite. Der Hauptaugenmerk lag jedoch auf der Aufgabe 1 € einzutauschen. Dabei waren der Fantasie der Gruppen keine Grenzen gesetzt.Ergebnis dieser Aufgabe waren z.B.: Die Vorstellung eines Taxi-BMW Isetta, der Besuch eines Heimatforschers und ein neues Haustier für das Gästehaus- ein Ziegenbock!Die Auswertung des Spiels erfolgt natürlich erst morgen 😉 Nach den zwei gestrigen Spielen wird die Tabelle angeführt von der Gruppe „8+3, Leider GEIL“ gefolgt von „Wir, einfach Unverbesserlich“ und “Michi´s Geilheiten“.

Am morgigen Dienstag kommt es zum ersten Tagesausflug. Wohin genau wird jetzt natürlich noch nicht verraten….

Tag 2 – 11.08.13 …oder der echte Start!!

Nachdem wir die erste Nacht alle gut in unseren Betten geschlafen haben startete der erste Tag mit einem reichhaltigen Frühstück. Unter anderem können wir den Kiddies dieses Jahr wieder unterschiedliche Müslisorten (von Dr. Oetker gesponsort) und frische Brötchen anbieten.

Unser erster Programmpunkt am heutigen Tage war die Gruppeneinteilung.

Wir haben dieses Jahr 6 Gruppen die sich z.B. 8+3 leider GEIL, Die Tribute von Frasdorf, Wir einfach unverbesserlich und Meister Alex und die 7 Proppers nennen. Die Kiddis haben dann auch, wie jedes Jahr (Tradition), ihre T-Shirts in den Gruppen gestaltet. Nun war auch schon Zeit für unser erstes Mittagessen. Es gab Nudeln mit Bolognesesoße und zum Nachtisch Schokoladenpudding. Der Nachmittag ging dann mit dem alt bekannten Chaosspiel weiter. Hierbei mussten die Kiddies Zahlen mit Begriffen auf der Rückseite suchen die im Haus und in der näheren Umgebung verteilt waren. Nach dem Abendessen stand dann ein Spiel von Simon und Basti auf dem Programm. Wir haben „Mein Leiter kann“ gespielt. Hierbei haben die Kiddies in unterschiedlichen Disziplinen Lagermünzen auf ihre Leiter gesetzt. Zum Beispiel musste Carina 39 Kiddie-Namen in einer bestimmten Zeit aufsagen oder Sandy Zwieback und Knäckebrot mit Nusspli essen.

In den nächsten Tagen erwarten uns noch ein Besuch im Salzbergwerk und der langersehnte Schwimmausflug zum Chiemsee.

Tag 3 – 11.07.12

Nach einer weiteren ruhigen Nacht ging es heute morgen mit dem Bus in das benachbarte Städtchen Bühl.

Dort war das Leitersuchspiel angesetzt. Fazit dieses Vormittags: Die beste Verkleidung ist manchmal gar keine Verkleidung..

Um das noch immer geniale Wetter auszunutzen sind wir nun im Hallen- und Freierlebnisbad.

Wellenbad und 5 Meterturm sind nur einige Atraktionen.

Tag 2 – 10.07.12

Auch der Dienstag startete mit super Wetter und so konnte nach dem Frühstück und der Bekanntgabe der Gruppenauslosung das Gestalten der Lagershirts und das entwickeln eines Gruppensketches im Garten stattfinden.

Nachmittags fand dann das legendäre Chaosspiel statt. Dieses wurde leider vom ersten(und auch hoffentlich letzen) Regen für dieses Lager unterbrochen.

Nach dem Abendessen durften dann auch die Gruppenleiter ihr können in der neu entwickelten BoSiBa-Show,einer Spielshow in der die Leiter gemeinsam mit den Kids um den Sieg kämpfen, beiweisen.

Tag 1 – 09.07.12

Wir haben es geschafft.. Die ersten Berichte kommen 😉

Am Montag sind wir nach einer netten Busfahrt ohne Stau´s und andere Hindernisse bei strahlendem Sonnenschein in Bühl-Neusatzeck eingelaufen.

Nach der Zimmereinteilung und dem ersten Kennenlernen gab es zunächst mal das erste gemeinsame Abendessen.

Im weiteren Abendverlauf sind wir mit den ersten kleinen Spielen in unsere 4-teen-fundays gestartet.

Tag 0–> oder der Tag vor der Abfahrt

Es geht in die heiße Phase, in etwas mehr als 14 Stunden sind wir schon unterwegs…:)

Der erste Bulli mit unseren Kochfrauen und einigen Leitern befindet sich schon jetzt auf dem Weg nach Bühl-Neusatzeck.

Wenn wir also morgen ankommen, ist alles für uns Vorbereitet und 14 geniale Tage können beginnen!!!

Wir freuen uns auf euch und können es kaum erwarten endlich zu starten..

Bis morgen Früh

 

euer Leiterteam

Countdown– geänderter Abfahrtsort

Unsere Ferienlager in Bühl-Neusatzeck im Schwarzwald rückt immer näher. Ab heute noch 8 Tage 😉

Die Vorfreude steigt ins Unermessliche.. Wir hoffen Ihr freut euch alle genauso wie wir!!

Heute wollen wir euch nochmal mit den wichtigsten Info´s zur Abfahrt versorgen:

Achtung geänderter Abfahrtsort

Durch Bauarbeiten an der Realschulhaltestelle können wir in diesem Jahr nicht von dort aus starten.

Daher fahren wir am Raiffeisenmarkt Ascheberg, Raiffeisenstraße ab.

An den Zeiten hat sich nichts geändert. Kofferabgabe ist ab 8 Uhr möglich, um 9 Uhr geht´s los 🙂

Also packt eure Koffer alle rechtzeitig und denkt vieleicht noch an ein kleines Kissen für unterwegs, falls Ihr im Bus mal schlafen wollt…

Ferienlager für Ascheberg