Lager 20 adé – Lager 21 ole

Leider müssen wir unser diesjähriges Ferienlager wegen der aktuellen Corona-Situation absagen. Wir waren aber nicht untätig und konnten direkt den Termin für nächstes Jahr festmachen. Gleicher Ort nur zu einer anderen Zeit. Vom10.-23.Juli 2021 gehts ins Schloss Ebersberg. Nähere Info´s folgen in kürze. Das Team freut sich und ihr hoffentlich auch 🙂

Schlaflose Nacht?

Heute stand die zweite Lagerparty an. Daher sind unsere Schreiberlinge direkt im Anschluss ins Bett gefallen. Ihr müsst auf die Infos zu weiteren Details zum Tag also noch etwas warten 🙂 Eine kleine Fotoauswahl stellen wir euch jetzt schon rein. Schaut vorbei.

Hoch hinaus

Spannend ging es heute los! In Häg-Ehrsberg galt es, einen Diamantenschmugglerring ausfindig zu machen, welcher sich in einem der fünf kleinen Lädchen angesiedelt hat. Durch Kombinatorik und gerissene Ermittlungstaktik mussten die Gruppen die Diamanten in der Bar entdecken und der Polizei Bescheid geben.

Nachdem alle Gruppen den Dieb ausfündig gemacht haben, wurde sich mit Spätzle und Geschnätzeltem gestärkt. Dieses Mittagessen war – SPITZE!

Fast in die Spitze ging es auch im Kletterwald in Lörrach.

Als alle ihre Gurte hatten wurde sich fleißig im Spinnennetz verirrt, der Masterpacours bestritten und die Flying-Fox gerutscht.

Heute öffnete der zweitbeste Lagershop der Welt als Späti und stellte einen Rekord von 110 zurückgegebenen Pfandflaschen auf einmal auf – der arme Praktikant…

Der Tag der tage

Welche Gruppe kann die meiste Strecke zurücklegen, während die Teammitglieder nacheinander die Luft anhalten? Wer stellt sich am geschicktesten beim Zerplatzen von Luftballons an? Wer kann die meisten Komponenten der Smoothies erschmecken? Welches Team kann am schnellsten die gesuchten Wörter als lebendes Kreuzworträtsel bilden? Diese und einige weitere Fragen wurden heute beim Stationsspiel der Kekse beantwortet. Den ganzen Tag waren sie unterwegs, um an insgesamt acht Stationen mit viel Spaß die entscheidenden Punkte für die Gruppenwertung zu erspielen. Auf der Strecke, die die Kekse durch den Wald führte, wartete um die Mittagszeit eine leckere Stärkung für den zweiten Teil der Strecke. Am Abend wurde dieser Tag abgerundet mit der Präsentation der Show-Acts, die sich die Gruppen über den Tag ausgedacht haben. Darunter war nicht weniger als eine Neuinterpretation von Romeo und Julia, einige Tanzchoreos und eine spannende Runde Herzblatt. Das war für alle sehr witzig anzusehen. Last but not least schloss das bunte Programm mit der Performance der umgedichteten Songs der Leiter*innen, die diese sich im Rahmen des Leiterstationsspiels ausgedacht haben. Nachdem am Abend der zweitbeste Lagershop der Welt zu späterer Stunde seine Pforten öffnete und die Vorräte an Schleckereien wieder aufgefüllt werden konnten, kann man nun auf den Gängen eine Stecknadel zu Boden fallen hören.

Sommer, Sonne, Sonntag

Der Tag nach dem Bergfest startete entspannt mit einem reichhaltigen Brunch, den die Küche für uns vorbereitet hatte. Neben den täglichen Brötchen gab es heute auch Eier und viele andere Leckereien. Nach und nach trudelten die Kekse ausgeschlafen im Speiseraum ein und stärkten sich nach der anstrengenden Partynacht. Die vom Vortag strapazierten Tanzbeine hatten eine Entspannungspause redlich verdient, weshalb am Nachmittag die Erfrischung im Freibad auf die Kekse wartete. Es wurde viel geplantscht, gerutscht und gebeached. Für die Stärkung zwischendurch gab es Kuchen und Äpfel. Der Abend stand dann ganz im Zeichen des Pubquizes, das den Keksen Wissen unter anderem in Geographie, zu Ereignissen 2019 oder zu Songinterpret*innen abverlangte.

Ferienlager für Ascheberg